Diğer

Zuckermühlen zum Schlucken einer bitteren Pille

Darüber hinaus sagt der NITI Aayog, dass die beiden Ziele, das Auftreten von Rückständen bei den Zuckerrohrpreisen zu verhindern, die die Erzeuger belasten und die Industrie in einem „soliden finanziellen Zustand“ halten, die Notwendigkeit einer Angleichung zwischen Zuckerrohr- und Zuckerpreisen nicht begründen.Darüber hinaus sagt der NITI Aayog, dass die beiden Ziele, das Auftreten von Rückständen bei den Zuckerrohrpreisen zu verhindern, die die Erzeuger belasten und die Industrie in einem „soliden finanziellen Zustand“ halten, die Notwendigkeit einer Angleichung zwischen Zuckerrohr- und Zuckerpreisen nicht begründen.

Von Kunal Bose

Der Minister für Ernährung und öffentliche Verteilung der Union, Piyush Goyal, überraschte die Zuckermühlenindustrie, als er kürzlich die seit langem diskutierte Vorschrift der Aufteilung der Einnahmen aus dem Verkauf von Zucker und anderen nachgelagerten Produkten zwischen Landwirten und Zuckerrohrzerkleinerungsanlagen sofort ablehnte. Die Branche war verwirrt, als die Empfehlung des Rangarajan-Komitees von 2012, wonach Zuckerrohrerzeuger 75% des Gesamtumsatzes der Branche ausmachen dürfen, von der Kommission für Agrarkosten und -preise gebilligt wurde, die jährlich den fairen und entgeltlichen Preis (FRP) für Zuckerrohr empfiehlt. Darüber hinaus sagt der NITI Aayog, dass die beiden Ziele, das Auftreten von Rückständen bei den Zuckerrohrpreisen zu verhindern, die die Erzeuger belasten und die Industrie in einem „soliden finanziellen Zustand“ halten, die Notwendigkeit einer Angleichung zwischen Zuckerrohr- und Zuckerpreisen nicht begründen.

NITI Aayog befürwortet die Rangarajan Revenue Sharing Formula (RSF), die den Erzeugern hier ein viel faireres Angebot vorschreibt als das, was ihre Kollegen in Brasilien, Thailand und Australien erhalten: „RSF muss zusammen mit einem Preisstabilisierungsfonds (PSF) eingeführt werden. um die Landwirte vor Preisen zu schützen, die unter dem FRP liegen. “ Zweifellos hat die Angst vor negativen Reaktionen der Landwirte Neu-Delhi daran gehindert, dem allgemein praktizierten RSF Wirkung zu verleihen. Das zugrunde liegende Prinzip ist der durch Zucker geschaffene Wert, und alle seine Nebenprodukte sind auf der Grundlage der relativen Kosten, die den beiden Parteien entstehen, gerecht zwischen Erzeugern und Zuckerrohrzerkleinerungsbetrieben aufzuteilen.

In seinen eigenen Worten glaubt Goyal nicht daran, „um den heißen Brei herumzureden“. Deshalb sagt er zu den Mühlenbesitzern: „Lassen Sie uns praktisch sein. Sie wissen auch, ich weiß auch, wir können die FRP des Landwirts nicht reduzieren. Es ist jetzt ein institutionalisierter Mechanismus. “ Aber wofür sind dann die neuen Agrarreformen? Warum sollte eine Industrie, die Lebensgrundlage für über 50 Millionen Bauernfamilien und weitere mehr als 500.000 Arbeiter, an ein System gebunden bleiben, das den Erzeugern Entbehrungen beschert, da den zuckerproduzierenden Unternehmen die Mittel ausgehen, um die Zuckerrohrrechnungen lange nach Fälligkeit zu begleichen? ? Darüber hinaus hat das Versäumnis der Mühlen, die Kosten für Zuckerrohr, geschweige denn die Kosten für die Umstellung auf Zucker, vom Preis ab Werk zu decken, große Teile der Industrie in die roten Zahlen getrieben. In Uttar Pradesh liegen die Zuckerrohrgebühren der Branche in der aktuellen Zuckersaison bislang bei 8.000 Rupien, gegenüber etwas mehr als 6.000 Rupien im entsprechenden Zeitraum des Zuckerjahres 2019-20.

Auch wenn UP zur Erleichterung der Branche seit 2016/17 Zurückhaltung bei der Festsetzung des staatlich empfohlenen Preises (SAP) praktiziert, sind die Mühlen diesmal durch steigende Produktionskosten aufgrund des Rückgangs der Saftrückgewinnungsrate belastet. Eine geringe Anreicherung von Saccharose im Zuckerrohr ist wahrscheinlich auf den frühen Beginn des kalten Wetters und den geringen Unterschied der Tag- und Nachttemperaturen zurückzuführen. Oder geschieht dies auch, weil die meisten der 120 operativen Fabriken im Zeitraum 2019-20 gesetzlich verpflichtet waren, sich mehr Tage zum Zerkleinern zu geben, als dies normalerweise der Fall ist, und dabei Ratoon – einen frischen Spross, der aus der Pflanzenwurzel stammt – nicht genug zuließen Zeit zu reifen?

Kein Wunder, dass eine gute Anzahl von UP-Mühlen eine geringe Rückgewinnung als Grund dafür anführt, dass sie keine Zahlungen für Zuckerrohr aus in Gefangenschaft befindlichen Zonen leisten. Unabhängig von den Schmerzen, die durch den Sturz der Genesung verursacht wurden, sind Gruppen wie Balrampur Chini, Dwarikesh Sugar und DSCL, alle Einheiten mit mehreren Standorten und einem großen nachgelagerten Produktprofil, bei der Abrechnung von Rohrrechnungen nahezu auf dem neuesten Stand geblieben. Was in UP zu sehen ist, wird auch in anderen Zuckeranbaustaaten erzielt – einer kleinen Gruppe profitabler Zuckerunternehmen, die ihren Verpflichtungen gegenüber Interessengruppen, insbesondere Erzeugern, nachkommen, und dem Rest, der um staatliche Hilfe bittet, um die ganze Zeit im Geschäft zu bleiben. Aus diesem Grund möchte Goyal, dass die Indian Sugar Mills Association eine Lückenanalyse von Mühlen mit schlechter Leistung durchführt, um festzustellen, ob diese gesund werden können. Vor einer solchen Übung ist klar, dass Unternehmen mit einzelnen Fabriken und wenig Wertschöpfung im nachgelagerten Bereich nicht mehr rückzahlbar sind. Die BJP ist sowohl im Zentrum als auch in UP an der Macht. Was dann Neu-Delhi davon abhält, mit der Regierung Yogi Adityanath über die Verzerrungen zu sprechen, die SAP weiterhin für die Zuckerwirtschaft verursacht. NITI Aayog ist der Ansicht, dass die Staaten, die SAP empfehlen, die Praxis aufgeben sollten, es sei denn, sie sind natürlich bereit, die zusätzlichen Kosten – den Unterschied zwischen SAP und FRP – zu tragen, anstatt sie den Mühlen aufzuzwingen.

Unabhängig von den Problemen der Branche müssen die Landwirte für ihre Bemühungen um den Anbau von Zuckerrohr angemessen belohnt werden. Der Hauptgrund, warum Zucker keine zyklische Industrie mehr ist und Indien die Ware zu jeder Jahreszeit weit über den Inlandsbedarf hinaus produziert, ist, dass Zuckerrohrproduzenten 100% mehr als die A2 + FL-Kosten erhalten, während 50-60% der Prämie über A2 + verfügbar sind FL-Kosten für Reis, Ölsaaten, Baumwolle usw. Kein Wunder, dass die außerordentlich hohe Prämie sowie die Verpflichtung der Mühlen, die Ernte bis zum letzten Stock in Gefangenschaftszonen zu kaufen, die starke Präferenz für den Anbau von Zuckerrohr erklären. Um das Missfallen der Landwirte nicht vor Gericht zu bringen, wird Neu-Delhi nicht an FRP basteln. Aber es sollte sicherlich den MSP von Zucker – eingeführt im Juni 2018 und seit Februar 2019 nur einmal überarbeitet (bei 31 Rs / kg) – an den Produktionskosten der Fabrik ausrichten.

Von NITI Aayog bis zu mehreren Staaten, die Zucker herstellen, haben viele beantragt, den Zucker-MSP auf 36 Rupien / kg anzuheben, um die Finanzen der Industrie zu stärken und ihnen die Begleichung von Zuckerrohrrechnungen zu ermöglichen. Die Rückstände bei den Rohrstockpreisen stiegen in den Jahren 2018-19 auf 28.389 Rupien, was den Erzeugern unermessliche Sorgen bereitete. Auch im folgenden Jahr stapelte die Industrie Zuckerrohrgebühren in Höhe von 22.000 Rupien. Eine Regierung, die sich um das Wohl der Landwirte kümmert, sollte keine Bedenken haben, die Zucker-MSP entsprechend der zusätzlichen Belastung der Fabriken durch FRP zu überarbeiten. Angesichts des Rückgangs des Zuckeranteils am Großhandelspreisindex (WPI) von 3,6% vor einem Jahrzehnt auf jetzt 1,06% wird die MSP-Revision ohnehin kein verbraucherunfreundlicher Schritt sein.

Als ehemaliger FT-Korrespondent ist der Autor jetzt Indien-Korrespondent für die Euro Money-Veröffentlichung Metal Market Magazine

Erhalten Sie Live-Aktienkurse von BSE, NSE, dem US-Markt und dem aktuellen Nettoinventarwert, Portfolio von Investmentfonds, lesen Sie die neuesten IPO-Nachrichten, IPOs mit der besten Performance, berechnen Sie Ihre Steuern mit dem Income Tax Calculator, kennen Sie die Top Gainer, Top Loser und Best Equity Funds des Marktes. Like uns auf Facebook und folge uns weiter Twitter.

Financial Express ist jetzt im Telegramm. Klicken Sie hier, um unserem Kanal beizutreten und bleiben Sie mit den neuesten Biz-Nachrichten und -Updates auf dem Laufenden.

Etiketler
Daha Fazla Göster

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

Başa dön tuşu
Kapalı
Kapalı